KKL pflanzt Wald

Wälder sind wichtig. Gerade in Israel

Wälder erfüllen im Wesentlichen drei Funktionen:

  • Ökonomische Funktion = wirtschaftlicher Nutzen
  • Ökologische Funktion = Schutz des Lebensraums der Lebensgrundlagen
  • Soziale Funktion = Erholung, Freizeitraum
Der Yatir-Wald, aufgeforstet durch den KKL
Im Yatir-Wald, ein großes Aufforstungsgebiet des JNF-KKL

Hinzu kommen noch einige Sonderfunktionen. Manche Funktionen werden ohne Zutun des Menschen erbracht, beispielsweise die Erzeugung von Sauerstoff. Andere werden erst durch die Leistungen der Forstwirtschaft ermöglicht. Hierzu zählen das Anlegen von Waldwegen und Freizeiteinrichtungen wie Spiel- und Picknickplätze.

Baum spenden schon ab 18 Euro

Zu den Sonderfunktionen gehören auch lokale Schutzfunktionen.

Israel ist ein gutes Beispiel, wie die Aufforstung der Wüste Negev weitere Wüstenbildung verhindert.

In Bergregionen halten Wälder Lawinen- und Steinschlag auf, Küsten werden in vielen Ländern durch Mangrovenwälder geschützt.

Der KKL schafft Ökosysteme

Wälder sind sehr vielschichtige Ökosysteme. Mit optimaler Ressourcenausnutzung sind sie das produktivste Landökosystem, und durch ihre Fähigkeit, Kohlendioxid zu binden und Sauerstoff zu produzieren, nach den Ozeanen die wichtigste Einflussgröße auf unser globales Klima. Waldbestand festigt zudem durch sein Wurzelwerk den Boden, verhindert Erosion (Bodenabtragung), ist Sicht- und Lärmschutz zugleich. Oft stellen Wälder ein letztes Rückzugsgebiet für Tiere dar.

JNF-KKL steht für ein grünes Israel

Der KKL bewässert Neot Semadar in der Wüste Negev, Israel. Foto: Christian Seebauer
Bewässerung in Neot Semadar in der Negev-Wüste in Israel durch den KKL

 

Israel mit einem Wüsten- und Wüstenähnlichen Anteil an Landfläche von 60 Prozent hat heute dank der massiven Aufforstung des JNF-KKL eine Waldfläche von immerhin sieben Prozent. Zum Vergleich: Deutschland 32 Prozent, Jordanien ein Prozent, Libanon 13 Prozent. Zu Ägypten liegen keine Angaben vor.

Baum spenden schon ab 18 Euro

Meitar-Wald des JNF-KKL, Foto: Christian Seebauer
Der Meitar-Wald von KKL, vom Israel National Trail aus gesehen

 

1990 betrug die Waldfläche in Israel 132.000 Hektar, 2010 dann 155.000 Hektar. In Israel haben 15 Prozent der Wälder die Funktion zum Schutz des Bodens und des Wassers, 18 Prozent zum Erhalt der Biodiversität (Artenvielfalt) und drei Prozent eine soziale Funktion. 64 Prozent haben einen so genannten Mehrfachnutzen. In Israel sind nur zwei Prozent der Waldflächen in privater Hand. Im Libanon 73 Prozent, in Jordanien 11 Prozent und in Deutschland 45 Prozent.

Baum spenden schon ab 18 Euro

Quelle: die Zahlen sind dem Waldbericht 2010 der FAO (Food and Agriculture Organization) entnommen (Global Forest Resources Assessment Report 2010).

zeige JNF-KKL Deinen Freunden ...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookDigg thisShare on LinkedInPin on Pinterest



Kontakt zu JNF-KKL, los geht's

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Die Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind gestattet.